Nachstehend aufgeführte Wildhalter bieten im Rahmen der Selbstvermarktung Wild aus niedersächsischen Gehegen an. Das Angebot reicht von ganzen oder halben Schlachtkörpern über Teilstücke und Veredelungsprodukte wie Wurst und Schinken bis zu Lebendtieren. Die Betriebsinhaber betreiben die landwirtschaftliche Wildhaltung in genehmigten und kontrollierten Haltungen und stehen Ihnen für Fragen oder eine Gehegebesichtigung gerne zur Verfügung.

Die Wildfleischerzeugung unterliegt den strengen Auflagen des Fleischhygienegesetzes und den entsprechenden Verordnungen, deren Einhaltung auf den Betrieben laufend durch die Veterinärämter überprüft werden. Dies bedeutet unter anderem, dass jedes zur Schlachtung kommende Tier der amtlichen Lebendtier- und Fleischuntersuchung unterliegt. Diese Maßnahmen dienen dem Verbraucherschutz und garantieren den Erwerb eines absoluten Qualitätsproduktes.

Für die Frischfleischvermarktung kommen nur Schlachtkörper von jungen Tieren im Alter von 15-18 Monaten mit einem Gewicht von 25-35 kg ins Angebot. Ältere Tiere werden zu Wurst- oder Schinkenspezialitäten verarbeitet. Frisches Wildfleisch ist ein Saisonprodukt, das in der Zeit von August bis Dezember angeboten werden kann. Spezielle Wünsche wie Zerlegung in Teilstücke oder einen bestimmten Liefertermin vereinbaren Sie bitte persönlich mit Ihrem Anbieter, der Ihnen auch verschiedenen Rezepte und Tipps für die Zubereitung geben kann.

Ein Teil der aufgeführten Betriebe hält neben den beschriebenen Wildprodukten weitere landwirtschaftliche Erzeugnisse für Sie bereit.

Wir wünschen Ihnen einen guten und erlebnisreichen Einkauf.

Ihr Landesverband für landwirtschaftliche Wildhaltung Niedersachsen e.V.

 

Direktvermarkterverzeichnis
(geordnet nach Postleitzahlen)

Ein noch umfangreicheres Verzeichnis können Sie in gedruckter Form per  eMail beim Verband anfordern.